DO.GMA #3 - The Shostakovich Album

Aktuell:
ECHO Klassik 2014 für DO.GMA#3...
YouTube-Video zu DO.GMA#3...

"...die Vervielfältigung der Stimmen gibt dem Werk mehr Weichheit und sinnliche Schönheit, so wie es das dogma chamber orchestra interpretiert."
Ulrike Grüner, WD3 (16.01.2014), CD-Rezension hier online hören.

"...ich kann dem Ensemble nur gratulieren, so fein und gekonnt musiziert es..."
Konrad Beikircher, SWR 2 (16.11.13)

"Sehr hörenswert."
Andreas Fritz, Audio (3/2014)

"vitale Ausdrucksfreude"
Schwäbische Zeitung (23.08.2014)

"...die Energie des geradlinigen Tons, zum Mehr an Muskeln treten Herz und Hirn – fein."
Ralf Döring, Neue Osnabrücker Zeitung (9.12.2013)

"Eine echte Entdeckungsreise, spannend von der ersten bis zu letzten Note!"
Anna Novák, crescendo (26.11.2013)

"Das ECHO prämierte dogma chamber orchestra unterstreicht mit dieser Neuauf­nahme einmal mehr seine Spitzenposition."
Otto Heinrich, CLASS:aktuell (Ausgabe 2013/04)


Mit DO.GMA#3 – The Shostakovich Album schreibt das dogma chamber orchestra Musikgeschichte. Zum ersten Mal überhaupt sind die 24 Präludien für Klavier op. 34 von Dmitri Schostakowitsch in einer Version für Streichorchester auf CD zu hören. Außerdem präsentiert das preisgekrönte Ensemble mit Schostakowitschs 8. Streichquartett ein Meisterwerk der klassischen Musik in einem neuen, dem musikalischen Zeitgeist entsprechenden Gewand.

Nicht nur, weil es sich bei DO.GMA#3 um eine Weltpremiere handelt, ist das Album für den Leiter und Konzertmeister des Ensembles, Mikhail Gurewitsch ein ganz Besonderes. „Schostakowitsch spielt eine sehr bedeutende Rolle in meinem Leben“, erklärt er. „Wer sich intensiv mit seinem Werk und seiner Person beschäftigt, begegnet einem kreativen Menschen, der sich trotz der auf ihn einstürzenden dramatischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts mit seiner Arbeit immer wieder befreien konnte“, so der Konzertmeister.

Die 24 Präludien entstanden in einer kreativen Hochphase Schostakowitschs. Er benötigte nur etwas mehr als zwei Monate, bis er sie im März 1932 fertig gestellt hatte. In ihnen blitzen immer wieder komische und satirische Elemente auf. Wer genau hinhört, kann Einflüsse von Komponisten wie Haydn, Chopin, Prokofjew und Strawinski erkennen – ebenso wie Elemente aus Zigeunerromanzen, Gaunerliedern und Schlagern aus den 1920’er und frühen 1930’er Jahren. Die erst kürzlich veröffentlichte Fassung für Streichorchester von Grigory Korchmar ist die erste Transskription aller 24 Präludien. Mit dieser Aufnahme hat das dogma chamber orchestra also musikalische Pionierarbeit geleistet.

Das 8. Streichquartett gehört zu den bekanntesten instrumentalen Kammermusikwerken des 20. Jahrhunderts – und zu Schostakowitschs persönlichsten Kompositionen. Geschrieben in Gohrisch, einem kleinen Ort in der Nähe von Dresden, ist es dem Gedenken an die Opfer des Faschismus und des Krieges gewidmet. Es ist aber auch ein musikalisches Denkmal, das sich der Komponist selbst setzte – wie ein Brief an einen Freund aus dem Jahr 1960 beweist. Darin schrieb Schostakowitsch: „Ich dachte darüber nach, sollte ich irgendwann einmal sterben, kaum jemand ein Werk schreiben wird, das meinem Andenken gewidmet ist. Deshalb habe ich selbst beschlossen, etwas Derartiges zu schreiben. Man könnte auf seinen Einband auch schreiben: gewidmet dem Andenken des Komponisten dieses Quartetts.“


Die CD können Sie als CD/SACD Hybridtonträger direkt bei Berthold-Records bestellen.

Titel

Titel: DO.GMA #3 - The Shostakovich Album

Komponist: Dmitri Shostakovich (1906-1975)

Erscheinungsdaten

Erscheinungsdatum: 22. November 2013

Label: Berthold Records/MDG

Gesamtspielzeit: 59 : 25

Produktnummer (Barcode): MDG 912 1830-6

CD-Inhalt

Twenty Four Preludes op. 34 - Version for string orchestra by G. Korchmar (1990)

1

 

Moderato

(01 : 39)

 Audiobeispiel abspielen

2

 

Allegretto

(00 : 57)

 Audiobeispiel abspielen

3

 

Andante

(02 : 41)

 Audiobeispiel abspielen

4

 

Moderato

(03 : 03)

 Audiobeispiel abspielen

5

 

Allegro vivace

(00 : 32)

 Audiobeispiel abspielen

6

 

Allegretto

(01 : 09)

 Audiobeispiel abspielen

7

 

Andante

(01 : 44)

 Audiobeispiel abspielen

8

 

Allegretto

(00 : 52)

 Audiobeispiel abspielen

9

 

Presto

(00 : 39)

 Audiobeispiel abspielen

10

 

Moderato non troppo

(02 : 06)

 Audiobeispiel abspielen

11

 

Allegretto

(00 : 54)

 Audiobeispiel abspielen

12

 

Allegro non troppo

(01 : 31)

 Audiobeispiel abspielen

13

 

Moderato

(00 : 54)

 Audiobeispiel abspielen

14

 

Adagio

(02 : 39)

 Audiobeispiel abspielen

15

 

Allegretto

(00 : 59)

 Audiobeispiel abspielen

16

 

Andantino

(01 : 05)

 Audiobeispiel abspielen

17

 

Largo

(02 : 06)

 Audiobeispiel abspielen

18

 

Allegretto

(00 : 50)

 Audiobeispiel abspielen

19

 

Andantino

(01 : 44)

 Audiobeispiel abspielen

20

 

Allegretto furioso

(00 : 40)

 Audiobeispiel abspielen

21

 

Allegretto poco moderato

(00 : 53)

 Audiobeispiel abspielen

22

 

Adagio

(03 : 04)

 Audiobeispiel abspielen

23

 

Moderato

(01 : 24)

 Audiobeispiel abspielen

24

 

Allegretto

(01 : 18)

 Audiobeispiel abspielen


String Quartet No. 8 op. 110 arr. for String Orchestra

25

 

Largo

(05 : 18)

 Audiobeispiel abspielen

26

 

Allegro molto

(02 : 43)

 Audiobeispiel abspielen

27

 

Allegretto

(04 : 28)

 Audiobeispiel abspielen

28

 

Largo

(07 : 02)

 Audiobeispiel abspielen

29

 

Largo

(04 : 15)

 Audiobeispiel abspielen

 
CD online bestellen CD online bestellen    MP3 & und Cover © Berthold Records/MDG MP3 & und Cover © Berthold Records/MDG